Ich wurde 1985 geboren und bin in Kassel aufgewachsen. Seit 2007 lebe ich in Berlin. 

 

Als ich 7 Jahre alt war, wurde bei mir eine Skoliose festgestellt- eine Verkrümmung der Wirbelsäule mit gleichzeitiger Rotation der Wirbelkörper. Seitdem befand ich mich in orthopädischer Behandlung und kam somit schnell mit Physiotherapeuten/innen in Berührung - in Physiotherapiepraxen sowie in zwei Rehabilitationseinrichtungen. Da mich meine persönlichen Fortschritte sowie die abwechslungsreiche Arbeit der Therapeuten/innen sehr begeistert hat, war mein Berufswunsch schon früh festgelegt. Ich wollte therapeutisch mit Menschen arbeiten. 
Nachdem ich einige Jahre als Physiotherapeutin gearbeitet hatte und immer wieder Artikel über Osteopathie gelesen habe, war klar: Ich wollte unbedingt mit Osteopathie arbeiten. 5 Jahre später hatte ich meine Ausbildung abgeschlossen und das war eine meiner besten Entscheidungen. 
Ich liebe meinen Beruf und die damit verbundenen Herausforderungen. Die Osteopathie ist eine Wissenschaft, eine Kunst und eine Philosophie. Für mich ist sie zusätzlich eine Lebenseinstellung und die Aufforderung, stetig neugierig und interessiert, aber auch kritisch zu bleiben. 

THERAPEUTSCHER WERDEGANG